„Bundestagsabgeordnete Petra Crone informierte sich bei Gespräch mit Willkommen-in-Olpe

Die Bundestagsabgeordnete Petra Crone unterstützt die Bemühungen von Willkommen-in-Olpe bei der Suche nach Wohnungen für Asylbewerber mit Bleiberecht. Die neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger haben häufig Probleme Wohnungen zu finden.

Die Ehrenamtlichen von Willkommen-in-Olpe wollen in den nächsten Wochen die Öffentlichkeitsarbeit verstärken und hoffen so, noch mehr mögliche Vermieter zu finden. Oft zeigen gerade die Älteren Verständnis, die selbst Erfahrung mit Verfolgung und Flucht gemacht haben. stellten Zaklina Marjanovic, Claudia Landmann und Tobias Quiter im Gespräch die Entwicklung der vergangenen Monate dar. Während im Regenbogenland Menschen ohne Bleibeperspektive untergebracht seien, kämen nun eben mehr Personen mit Bleiberecht nach Olpe. Darum stehe jetzt Integration an erster Stelle.

Spracherwerb, Jobsuche, das Kennenlernen der neuen Heimatstadt, der Menschen, der Vereine und der Kultur ist die beste Form der Integration, machte Petra Crone deutlich. Die Unterstützung von Ehrenamtlichen und die Vernetzung mit anderen Akteuren ist da ganz wichtig. Sie dankte den Ehrenamtlichen von Willkommen-in-Olpe für ihren stetigen Einsatz und sagte Unterstützung zu.

Die Initiative wünscht sich mehr gemeinsames Handeln der beteiligten Akteure und von der Politik mehr Zuversicht und Ermutigung und endlich ein Einwanderungsgesetz. Willkommen-in-Olpe biete auch mit der Homepage eine geeignete Plattform für die Vernetzung. Wenn alle an einem Strang ziehen, ist die Integration der neu Hinzugezogenen zu schaffen. In den meisten Fällen funktioniert dies bereits sehr gut und auch viele Vereine engagieren sich, gibt sich Crone zuversichtlich.“